Unsere Tipps für natürlichen Schlafkomfort

Jetzt ist die perfekte Jahreszeit, um sich mit einem schönen Buch ins Bett zu kuscheln. Diese Stunden kann man aber nur im perfekten Ambiente genießen. Vielleicht denken Sie ja auch darüber nach, Ihr Schlafzimmer umzugestalten? Wir haben für Sie ein paar Tipps, die Sie bei der Planung eines Schlafzimmers beachten sollten.

„Ordnung ist das halbe Leben“, diesen Spruch haben Sie mit Sicherheit schon öfter gehört. Und so abgedroschen er klingen mag, es steckt doch eine große Portion an Wahrheit darin. Bezogen auf das Schlafzimmer stört Unordnung unseren Schlaf. Das haben Schlafforscher herausgefunden. Daher gilt es Unruhequellen aus dem Schlafbereich zu entfernen.

  • Der Kleiderschrank: Wem viel Raumfläche zur Verfügung steht, dem raten wir, zu einem begehbaren Kleiderschrank. Diesen können Sie so einrichten, dass alle Kleidungsstücke, Koffer, Schuhe und Accessoires ihren Platz haben – natürlich bei eigener Disziplin. Öffnen und schließen lässt sich der begehbare Kleiderschrank mit einer Gleitschiebetür. Diese können Sie in den Farben und Designs wählen, die am besten zu Ihnen und Ihrem Wohnstil passen. Auch bei kleinen Räumen können individuelle Systeme, die den vorhandenen Platz ausnutzen, für viel Stauraum sorgen.
  • Das Bett und die Matratze: Das Bett ist das zentrale Element in einem Schlafzimmer. Sein Standort sollte so gewählt werden, dass sich keine Türen im Rücken der Schlafenden befinden. Auch bei der Größe und Liegehöhe raten wir Ihnen, keine Kompromisse einzugehen. Gönnen Sie sich den Platz, den Sie für einen erholsamen Schlaf brauchen. Der Lattenrost und die Matratze tragen maßgeblich zu einem gesunden und ruhigen Schlaf bei. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Auswahl und testen Sie unterschiedliche Schlafsysteme, die sich optimal an Ihren Körper und Ihre Schlafangewohnheiten anpassen.
  • Die Materialien: Für Schränke und Bettwaren gilt das Gleiche: Setzen Sie auf schadstoffarme Naturmaterialien wie Massivholz und Naturlatex! Bei den Schränken und Kommoden eignen sich vor allem Möbel aus Massivholz. Holz trägt zu einem gesunden Raumklima bei und reguliert zu einem gewissen Maße die Luftfeuchtigkeit. Holzverbindungen bei der Bettkonstruktion machen das Schlafzimmer zudem metallfrei. Schlafforscher sind sich sicher, dass dies den Schlaf positiv beeinflusst.

Neben der Möblierung können Sie auch weitere Faktoren beachten. Verbannen Sie Handy, Computer, Fernseher und Radio aus dem Schlafzimmer, um Belastungen durch Elektrosmog und Strahlungen zu vermeiden. Zudem sollte das Schlafzimmer ja auch der Erholung und nicht der Arbeit dienen. Auch das Raumklima können Sie positiv beeinflussen, in dem Sie die Luftfeuchtigkeit auf 50 Prozent halten und die Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad regulieren.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich noch mehr Tipps zu diesem Thema wünschen. Wir beraten Sie gerne!