Mein (T)raum

Die Kraft der Ruhe.

Hätten Sie es gewusst? Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlaf. Hier tanken wir auf, holen uns für Körper, Psyche und Geist die nötige Frische für den nächsten Tag und verarbeiten sogar unangenehme Ereignisse der jüngeren Vergangenheit.

Anders ausgedrückt: Der Schlaf hat eine fast unbegrenzte, heilende Kraft sowohl für den Stoffwechsel als auch für das komplette Immunsystem.

Kein Wunder, dass es bei der Wahl des Schlafsystems um weit „mehr“ als nur um Ihre Wirbelsäule, das richtige Mikroklima oder um perfekte Punkte-, Biege- und Federelastizität der Matratze geht. Es geht um Ihre innere Balance, um Ihre geistige und berufliche Leistungsfähigkeit. Kurz: Es geht ums Ganze.

Das Bett – So individuell wie Ihr Körper

Für die bewusste Wahl einer Matratze, eines Bettes oder eines Schlafsystems sprechen viele gute Gründe – im Falle der menschlichen Wirbelsäule sind es übrigens mindestens 33 Gründe. Denn so viele Wirbel – von der Halswirbelsäule über die Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Kreuzbein und Steißbein hat das menschliche Rückgrat in jedem Fall.

Die Tischlerei Hauschildt arbeitet im Bereich Schlaf und Ergonomie bereits seit vielen Jahren mit namhaften Herstellern wie zum Beispiel SIGL zusammen. Kein Wunder, dass sich unsere Schlafsysteme automatisch Ihrem Körper anpassen – sowohl an Schulter, Taille, Gesäß und Wirbelsäule.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen wertvolle Informationen rund um das richtige Bett, Bettsystem, Matratze und Mikroklima – bitte bedenken Sie, dass jede noch so fundierte Fachinformation das Probeliegen auf einem Bett oder einer Matratze in keinem Fall ersetzen kann!

Rund um den gesunden Schlaf

Alles in Balance.
Der Schlaf hat einen großen Einfluss auf unsere Widerstandskraft. Denn wer gut schläft, stärkt seine Abwehrkräfte. Bleibt die Frage: welche Möglichkeiten gibt es – über das perfekte Bettsystem hinaus – sonst noch, um Körper, Geist und Seele in Balance zu bringen?

Im Folgenden haben wir Ihnen einige wichtige Punkte aufgelistet, welche das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden beeinflussen.

Mit allen Sinnen genießen.
Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Das gilt auch für den perfekten Schlaf. Wer gut und durchgehend schlafen möchte, sollte vor dem Einschlafen auf feste Rituale setzen – das kann ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft sein, ein gutes Gespräch unter Freunden oder eine angenehme Lektüre.
Faustregel: belasten Sie sich vor dem Zu Bett gehen nicht mit Dingen, die Sie belasten oder aufwühlen – denn das erschwert das Einschlafen und die Gedanken kommen nicht zur Ruhe.

 

Elektrosmog reduzieren
Unsere moderne Welt bietet uns oft ein angenehmes Leben und viel Bequemlichkeit. Negative Umwelteinflüsse können wir nicht immer vermeiden. Wir können aber für uns und unsere Familie Verantwortung übernehmen. Schaffen Sie sich einen Freiraum, an dem ihr Organismus regeneriert. Dieser Ort ist der gesunde Schlafraum.

 

Wohnraumgifte verringern
Die Innenraumluft ist häufig stärker mit Schadstoffen belastet als die Außenluft, deshalb ist richtiges Lüften wichtig. Die Ursache typischer Schadstoffbelastungen im Wohnbereich liegt vorwiegend in Bau- und Einrichtungsgegenständen oder resultiert aus dem Wohnverhalten.